Ulrike Riedel
Rechtsanwältin
Staatssekretärin a.D.

Bergmannstr. 107, 10961 Berlin
Telefon 030 694 96 85

 
Biographie
Veröffentlichungen/
Vorträge
Kontakt/Impressum
 

Ausgewählte Veröffentlichungen, Vorträge und Texte

Veröffentlichungen:
Euthanasia an End-of-life-decisions in Germany:
Public Opinion, Medical Views, the Ethical Debate and Legal Regulations
by Monika Bobbert and Ulrike Riedel
in: Jahrbuch für Recht und Ethik - Annual Review of Law and Ethics - Band 16 (2008), p. 468 - 496, Berlin 2008.

Kind als Schaden
Die höchstrichterliche Rechtsprechung zur Arzthaftung für den Kindesunterhalt bei unerwünschter Geburt eines gesunden, kranken oder behinderten Kindes
(Darstellung der komplizierten Rechtsfragen und der Rechtsprechung speziell für Ärztinnen und Ärzte, Hebammen, Beraterinnen und Berater in Schwangerenberatungsstellen)
Mabuse-Verlag Frankfurt am Main, 2003

Novellierungsbestrebungen zum Stammzellgesetz
Stichtagsregelung und alternative Modelle. Eine Bewertung in Bezug auf demokratietheoretische Erwägungen, politische Durchsetzungschancen und praktische Anforderungen des Gesetzgebungsverfahrens. Ein Beitrag zur Systematisierung der politischen Debatte. Gutachten für das Kompetenznetzwerk Stammzellforschung NRW,
in: Jahrbuch für Wissenschaft und Ethik, Band 12, Berlin 2007.

Abgrenzung von Schwangerschafts(spät)abbrüchen zu Totgeburten;
derzeitige Rechtslage und ihre Bedeutung für die Anwendung des Mutterschaftsgesetzes.
in: Frauenarzt 2007 Nr. 8, S. 48 ff.

Reproduktionsmedizin im internationalen Vergleich. Wissenschaftlicher Sachstand, medizinische Versorgung und gesetzlicher Regelungsbedarf
Gutachten im Auftrag der Friedrich-Ebert-Stiftung,
Autoren: Diedrich, Felberbaum, Griesinger, Hepp, Kreß, Riedel (ISBN: 978-3-89892-939-4)

Hier herunterladbar: http://www.fes.de/sets/s_pub.htm

Anonyme Kindesabgabe - ethische und rechtliche Grundlagen
Siehe Wortprotokolle des Deutschen Ethikrates vom 26.06.2008 und vom 23. 10. 08 unter http://www.ethikrat.org/de_texte/protokolle.php.

Stellungnahme „Das Problem der anonymen Kindesabgabe“
Am 26.11.2009 hat der Deutsche Ethikrat seine erste Stellungnahme veröffentlicht: http://www.ethikrat.org/dateien/pdf/der-stn_anonyme_kindesabgabe.pdf.

 

Eizellspende - rechtliche und ethische Fragen. Vortrag November 2011  PDF herunterladen
Leihmutterschaft Vortrag vor Adoptionsbehoerden 2010  PDF herunterladen
Embryonenspende - Leihmutterschaft - was erlaubt das Recht  PDF herunterladen
Fortbildung Vertrauliche Geburt 2014  PDF herunterladen
Neue Eltern - Eizellspende - Embryonenspende - Leihmutterschaft  PDF herunterladen
Was müssen Ärzte und Hebammen wissen, wenn sie anonyme Geburten begleiten?  PDF herunterladen
Versicherungsschutz und finanzieller Nachteilsausgleich für Organlebendspender in der Transplantationsmedizin; Vortrag im Rahmen eines Symposiums der Europäischen Akademie zur Erforschung von Folgen wissenschaftlich-technischer Entwicklungen Bad-Neuenahr am 4. Dezember 2004 in Berlin  PDF herunterladen
Organlebendspende: Besteht ein gesetzlicher Änderungsbedarf bezüglich Überkreuz-(cross-over)-Spende und anonymer Lebendspende? Vortrag auf dem Symposium "Ethik der Lebendorganspende" in der Akademie der Wissenschaften und der Literatur in Mainz am 11. September 2004  PDF herunterladen
Arzthaftung im Kontext der pränatalen Diagnostik im Vergleich Deutschland und Österreich; Tagungsvortrag am 4. Februar 2006 in St. Virgil/Salzburg  PDF herunterladen
Pränataldiagnostik im GenDG und SchKG 2009  PDF herunterladen
Patentierung in der Stammzellforschung - rechtliche und rechtspolitische Fragen; Beitrag auf der Plenarsitzung der Ethisch-Rechtlich-Sozialwissenschaftlichen Arbeitsgemeinschaft des Kompetenznetzwerkes Stammzellforschung NRW in Düsseldorf am 4. Dezember 2003  PDF herunterladen